Grüne Vorstösse im Stadtparlament Luzern - Aktuell

Postulat: Mehr Velosäcke braucht die Stadt Luzern

18. Dezember 2020

Nico van der Heiden und Raphaela Meyenberg namens der SP-Fraktion sowie Barbara Irniger und Martin Abele namens der G/JG-Fraktion bitten den Stadtrat mit einem Postulat, an allen Kreuzungen, wo dies nun neu möglich ist, Velosäcke einzurichten.

Die Stadt Luzern kennt bereits erfreulich viele Kreuzungen mit Lichtsignalanlagen, an denen ein sogenannter Velosack (auch Aufstellbereich genannt) das Aufreihen von Velos vor den Autos ermöglicht (z. B. wurde jüngst bei der Einfahrt der Hünenbergstrasse in die Maihofstrasse ein solcher Velosack installiert). Dies bietet den Vorteil, dass Autos und schwere Motorfahrzeuge die Velofahrenden nicht übersehen (toter Winkel) und ermöglicht den Velofahrenden ein sicheres Vorausfahren über Kreuzungen, bei denen Autofahrende in mehrere Richtungen aus einer Spur ausfahren dürfen. Die Behinderung des motorisierten Individualverkehrs ist minim, die bessere Sichtbarkeit der Velofahrenden wird auch von vielen Autofahrenden geschätzt.

Auf 1. Januar 2021 tritt nun auf Bundesebene eine Verordnungsänderung in Kraft, die es gerade in der Stadt Luzern ermöglichen sollte, weitere Velosäcke zu installieren: Bisher musste zwingend eine Velospur auf der Strasse vor einem Velosack eingerichtet sein. Dies ist in Luzern mit den engen Platzverhältnissen auf den Strassen häufig nicht möglich. Neu fällt dieses Erfordernis weg.

Wir bitten daher den Stadtrat, an allen Kreuzungen, wo dies nun neu möglich ist, Velosäcke einzurichten.