Grüne Vorstösse in Agglomeration und Gemeinden - Aktuell

Postulat: Outdoor Workout Pärke

28. Mai 2021

Urs Steiger und Mitunterzeichnende bitten den Gemeinderat mit einem Postulat, mögliche Standorte für «Outdoor Workout Pärke» zu prüfen und die Realisierung schrittweise im Budget vorzusehen und auszuführen.

Sportaktivitäten im Aussenraum von Jung und Alt organisiert und individuell haben in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen und während des Corona-Shutdowns einen wahren Boom erlebt. Outdoor Workout Pärke sind rund um die Welt seit Jahrzehnten selbstverständlicher Teil der öffentlichen Sportinfrastruktur. In jüngster Zeit haben auch Schweizer Städte und Gemeinden entsprechende Anlagen realisiert, die Stadt Luzern beispielsweise auf der Allmend, bei der Sportanlage Hubelmatt oder bei der Ufschütte. Entsprechende Anlagen sind eine ideale Ergänzung zu kostenpflichtigen Indoor-Angeboten und sprechen verschiedene Bevölkerungsgruppen an, sowohl organisiert als auch individuell Sporttreibende. Durch eine zentrumsnahe Platzierung bilden sie zudem eine Ergänzung zu Angeboten wie den Vitaparcours und ermöglichen eine Sportbetätigung auch mit geringerem Zeitaufwand dies ganz im Sinne einer wünschbaren Gesundheitsvorsorge.

Die Standorte müssen dabei sorgfältig ausgewählt werden, etwa in Bezug auf Lärmsituation, aber auch in Bezug auf Vandalismus. Eine zweckmässige Beleuchtungsinfrastruktur kann dabei auch die Sportausübung in den dunkleren Jahreszeiten ermöglichen.

Wir bitten den Gemeinderat,
  • mögliche Standorte für «Outdoor Workout Pärke» zu prüfen (z. B. Raum Allmend, Campus Horw, Autobahneindeckung, Felmis usw.)
  • die Realisierung schrittweise im Budget vorzusehen und auszuführen.
Wir danken für die wohlwollende Bearbeitung dieses Anliegens.