Artikel und Pressemitteilungen - Aktuell

Budgetdebatte: GRÜNE / Junge Grüne fordern 56 Millionen für den Neustart

23. Oktober 2020

Die Fraktion der GRÜNEN/Jungen Grünen kritisiert die mangelnden Finanzierungen zur Bekämpfung der Corona- und der Klimakrise im Budget 2021 und dem Aufgaben- und Finanzplan 2022 - 2024 des Kantons Luzern. Die GRÜNEN/Jungen Grünen fordern darum 56.55 Millionen für einen ökologischen und solidarischen Neustart aus der Krise.

An acht Standorten in der Stadt Luzern wurden am Wochenende farbige Eisblöcke mit der Aufschrift «Denn ich liebe... Das Hahnenburger! Tragen wir Sorge zum Lieferanten» oder «Denn ich liebe... meine Heimat! Ist Leben in den Alpen trotz Klimawandel möglich?» platziert. Die Passanten reagierten überrascht und mit einer positiven Neugierde auf die Aktion. Die schmelzenden Eisblöcke stehen als Symbol für den fortschreitenden Klimawandel und dem Verlust der Eismassen in den Alpen und den Polarregionen unseres Planeten.

Klima-Allianz Schweiz
Der Schmelzparcours ist eingebettet in die Kampagne der Schweizer Klima-Allianz. Die Vereinigung aus 60 Organisationen aus Umweltschutz, Entwicklungshilfe, grüner Wirtschaft und nachhaltiger Politik kämpfen gemeinsam für eine Welt, die auch unsere Kinder lieben können. Im Vorfeld der Klimakonferenz in Paris gehen am 28. und 29. November weltweit Millionen von Menschen auf die Strasse, um für eine ambitionierte und gerechte Klimapolitik einzustehen.

Kreativer Event im Neubad
In Luzern setzten verschiedene Organisationen ein Zeichen für eine verantwortungsvolle Umweltpolitik: Neben dem Schmelzparcours der Grünen thematisierte die Klima-Allianz am Samstag im Pool des Neubads den Klimawandel in Kombination mit den Themen Abfall und Meer. Zusammen mit Felix Bänteli und Florian Schneider von Badabum wurden aus Abfällen Musikinstrumente hergestellt, welche das Neubad mit Klängen füllten. Zum Schluss verwertete Gerry Hemingway die Klänge in einem Konzert.