Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2011

Grüne Emmen sagen Ja zur Initiative «Ja zu Fusionsverhandlungen»

Archiv: 3. November 2011

An der Mitgliederversammlung der Grünen Emmen vom 2. November 2011 wurde einstimmig beschlossen den Weg in die Starke Stadtregion weiter zu verfolgen. Die Grünen Emmen sehen aber auch Risiken, welche ernst genommen werden müssen.

Die Vor- und Nachteile der weiteren Abklärungen einer Fusion wurden von den Mitgliedern der Grünen Emmen ausführlich diskutiert. Ein Muss für die Grünen ist die weitere Beteiligung im Prozess der Starken Stadtregion. Die Herausforderungen die auf die Agglomeration Luzern zukommen sind immens und können gemeinsam besser gemeistert werden. Für die Raum- und Verkehrsplanung ist es notwendig in regionalen Dimensionen zu Denken und vor allem auch Handeln zu können. Soziale und demografische Entwicklungen können in einer Starken Stadtregion besser angegangen werden. Entwicklungspotential ist auch in Emmen vorhanden. Dieses kann, das zeigen neuste Studien, aber nur in einem starken Verbund wahrgenommen werden.

Trotz der grundsätzlich positiven Haltung zu einer Fusion sehen die Grünen Emmen auch Risiken in diesem Prozess. Die Gemeinde Emmen darf im Hinblick auf eine Fusion nicht verlottern. Es müssen Voraussetzungen geschaffen werden, die einen Übergang in eine Stadtregion, wie auch die Eigenständigkeit, sicherstellen. Damit dies funktioniert, darf Emmen keine zusätzlichen Leistungen mehr abbauen. Vielmehr müssen Massnahmen ergriffen werden, um die Attraktivität von Emmen zu erhalten und zu steigern. Dazu gehört beispielsweise die Frage der Stärkung von Quartieren. Die Grünen Emmen werden den Prozess kritisch begleiten und auf Risiken aufmerksam machen.