Hannes Koch
Christa Wenger ist eine überzeugende Kandidatin für den Regierungsrat. Sie ist eine breit wählbare, lösungsorientierte und dialogstarke Persönlichkeit für den Kanton Luzern.
Hannes Koch, Co-Präsident GRÜNE Kanton Luzern, Mitglied Wahlgruppe

Die Mitglieder der GRÜNEN Kanton Luzern folgen mit der offiziellen Nomination der Empfehlung des kantonalen Vorstandes und der Wahlgruppe: diese haben Christa Wenger am 27. Juni 2022 zuhanden der Versammlung als GRÜNE Regierungsrats-Kandidatin für die kantonalen Gesamterneuerungswahlen 2023 vorgeschlagen.

Die GRÜNEN Kanton Luzern sind überzeugt von den guten Wahlchancen der Kandidatin. «Das Ziel der Kandidatur ist ein grüner Sitz in der Kantonsregierung. Es braucht eine Stimme für das Klima.», sagt Hannes Koch, Co-Präsident und Mitglied der Wahlgruppe. «Christa Wenger ist eine überzeugende Kandidatin für den Regierungsrat. Sie ist eine breit wählbare, lösungsorientierte und dialogstarke Persönlichkeit für den Kanton Luzern.»

Christa Wenger 2022
Es ist höchste Zeit, dass wir GRÜNEN Regierungsverantwortung übernehmen und damit unsere Schwerpunkte und Lösungswege in die Weiterentwicklung des Kantons Luzern einbringen.
Christa Wenger, Regierungsratskandidatin GRÜNE Kanton Luzern

Für Christa Wenger steht der Ort der Versammlung symbolisch für ihre Kandidatur und die anstehenden Wahlen: «Brachen fördern die (Bio-)diversität und sind Orte mit Potential. Sie laden ein, etwas neu zu denken, eine neue Richtung einzuschlagen.» Es gelte unter anderem rasch den CO2-Austoss zu senken, die Biodiversität zu erhalten, die Mobilitätswende zu schaffen, mehr zu investieren und deutlich Verantwortung für die Schwächsten in unserer Gesellschaft zu übernehmen.

Christa Wenger: «Es ist höchste Zeit, dass wir GRÜNEN Regierungsverantwortung übernehmen und damit unsere Schwerpunkte und Lösungswege in die Weiterentwicklung des Kantons Luzern einbringen».

Christa Wenger bedankt sich nach ihrer Nomination für das Vertrauen der grünen Kolleg*innen. «Ich bin hochmotiviert, mich den Herausforderungen der kommenden Monate zu stellen und freue mich auf die anstehenden zahlreichen Begegnungen mit den Menschen im Kanton Luzern.»

Über Christa Wenger

Seit 2021 ist Christa Wenger Co-Präsidentin der Grünen Stadt Luzern und Präsidentin der Reformierten Kirche Luzern. Sie ist zudem Grossstadträtin und Mitglied der Geschäftsprüfungskommission. Die 58-jährige Ergotherapeutin und Dozentin hat bis vor einem Jahr als Mitgründerin und Unternehmerin eine KMU im Gesundheitswesen geleitet. Im Emmental aufgewachsen lebt sie seit 1993 im Kanton Luzern, zuerst in Willisau und seit 1996 in der Stadt Luzern. Sie ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Weitere Informationen finden Sie im Lebenslauf im Anhang und auf der Webseite von Christa Wenger.