Personen und Gremien - Grüne Fraktion im Kantonsrat Luzern

Judith Schmutz


Judith Schmutz
» Bestehende Infrastruktur effizient und klug nutzen und sinnvoll weiterbauen! «
23, Rain, Studentin Rechtswissenschaften, Sekretärin Junge Grüne Kanton Luzern, Kantonsrätin Grüne Luzern (seit 2019), Co-Präsidentin Junge Grüne Schweiz (2016-2018)
Mitgliedschaften: Vorstand WWF Luzern, Greenpeace ↗, Verein Netzwerk Neubad, 3fach, Demokratische Jurist*innen Luzern, Mieter*innen-Verband, VCS ↗

Politik ist für alle! Wir alle sind Politiker*innen und können Entscheidungen mitbestimmen. Damit eine von Verantwortung getragene Gesellschaftskultur funktionieren und wachsen kann, ist es ein Muss, dass sich alle in die Politik einbringen können.

Für diese Anliegen setze ich mich ein:
  • Eine starke Bildung als Grundpfeiler für Chancengleichheit:
    Bildung ist eine Grundvoraussetzung für Chancengleichheit, für ein solidarisches Zusammenleben und eine offene Gesellschaft. Bildung darf nicht abhängig sein von misslungenen Finanzentscheidungen und darauffolgenden Sparpaketen. Bildung muss eine allgegenwärtige Priorität im Kanton Luzern sein!
  • Vermehrt auf den ÖV, Carsharing und das Velo setzen:
    Die Zukunft gehört dem ÖV, dem Carsharing, dem Velo und dem Fussverkehr. Im Kanton Luzern gibt es jetzt schon genügend Strassenflächen. Es braucht nicht zusätzliche Strassen, sondern ein Umdenken in der Verkehrspolitik: Wir müssen uns selbst in die Pflicht nehmen, uns weniger für das Auto und mehr für das Velo zu entscheiden!
  • Sinnvoll und nachhaltig bauen:
    Unsere Ressourcen sind beschränkt. Es liegt an uns, dass wir mit den vorhandenen Ressourcen sorgfältig und nachhaltig umgehen. Es liegt an uns, dass auch die nachkommenden Generationen weiterhin in einem lebenswerten Kanton Luzern wohnen können. Bauen wir verantwortlicher, indem Wohnungen mehr in die Höhe gebaut, weniger Grundfläche verbaut und mehr Gemeinschaftszonen angestrebt werden.
  • Förderung der Demokratie durch das Stimmrecht für alle:
    Politische Partizipation bedeutet für mich ein Recht und eine Pflicht, was leider nicht alle Menschen in der Schweiz ausüben (können). Es ist mir ein Anliegen, dass die im Kanton Luzern wohnhafte Bevölkerung an der Politik teilnehmen und so das Zusammenleben mitgestalten kann. Politik darf nicht nur ein Privileg weniger, sondern muss ein Recht aller sein, welches allen Menschen zugänglich ist. Deswegen fordere ich das Stimmrecht für Ausländer*innen!