Grüne Vorstösse in Agglomeration und Gemeinden - Aktuell

Interpellation: Sport Arena Pilatus

6. Januar 2021

Philipp Peter und Mitunterzeichnende bitten den Gemeinderat in einer Interpellation um Antworten im Zusammenhang mit dem Krienser "Ja" zur Pilatus Arena auf dem Areal Mattenhof II, das direkt an die Gemeinde Horw grenzt.

Am 29. November sagte die Bevölkerung der Stadt Kriens «Ja» zur Pilatus Arena auf dem Areal Mattenhof II, das direkt an die Gemeinde Horw grenzt. Auf dem Gelände entsteht nebst einer modernen Eventhalle für 4'000 Zuschauer ein Hochhaus mit 110m Höhe. Nicht nur die veränderte Aussicht nach Norden, sondern auch das erhöhte Verkehrsaufkommen tangieren die Gemeinde Horw direkt. Aus Sicht der Gemeinde Horw ist es deshalb von grosser Bedeutung, in der weiteren Projektphase und -umsetzung grösstmöglichen Einfluss auszuüben.

Wir bitten den Gemeinderat um die Beantwortung der folgenden Fragen:
  • Wie stellt sich der Gemeinderat dazu, dass Kriens die grössten Bauwerke stets just an der Grenze zu Horw realisiert (Pilatus Arena, Pilatusmarkt, TopCC)?
  • In welcher Weise hat sich der Gemeinderat Horw zu diesem Bauprojekt geäussert?
  • In welcher Weise hat Kriens die Gemeinde Horw im Sinne von Art. 1 des Raumplanungsgesetzes (RPG) in die Planung einbezogen?
  • Wie stellt der Gemeinderat sicher, dass die Ausgestaltung des höchsten Gebäudes der Zentralschweiz, den Qualitätsansprüchen entspricht, wie sie beispielsweise für den Bebauungsplan «Zentrumszone Bahnhof» gelten?
  • Welche Auswirkungen auf den Verkehr in Horw erwartet der Gemeinderat vom Bauvorhaben (Wohngebäude und Pilatus Arena)?
  • Wie will der Gemeinderat sicherstellen, dass die verkehrlichen und landschaftlichen Interessen Horws in der weiteren Realisierung Beachtung finden?
Wir danken für die Beantwortung unserer Fragen.