Grüne Vorstösse im Kantonsparlament Luzern - Aktuell

Postulat über Teststrecken für lärmarme Beläge

Archiv: 1. Dezember 2020

Korintha Bärtsch und Mitunterzeichnende fordern den Regierungsrat mit einem Postulat auf, zeitnah mindestens drei Teststrecken mit lärmarmen Belägen auf Kantonsstrassen innerorts zu realisieren.

Der Regierungsrat wird aufgefordert, zeitnah mindestens drei Teststrecken mit lärmarmen Belägen auf Kantonsstrassen innerorts zu realisieren.

Begründung:
Ein lärmarmer Belag ist eine wirkungsvolle Lärmschutzmassnahme. Als Massnahme an der Quelle bewirkt ein lärmarmer Belag nicht nur eine Lärmreduktion für ein Gebäude wie etwa eine Lärmschutzwand. Wird ein lärmarmer Belag eingebaut, so profitieren alle Gebäude an einem Strassenzug von der Lärmreduktion, und auch der Aussenraum wird geschützt. Lärmarme Beläge sind dementsprechend wichtige Elemente zur Erhöhung der Siedlungs- und Wohnqualität im Kontext der inneren Verdichtung.

Lärmarme Beläge gibt es bereits seit langem. In den Anfängen zeigte sich beim Einbau des lärmarmen Belags jeweils eine gute Wirkung, welche im Betrieb jedoch deutlich abgenommen hat. Dementsprechend war die Lebensdauer vergleichsweise gering. Infolge der Weiterentwicklung haben sich die Eigenschaften von lärmarmen Belägen in den letzten Jahren nun massiv verbessert.

Nicht zuletzt konnte die akustische Wirkung stark optimiert werden. So zeigt ein heutiger lärmarmer Belag auch Jahre nach dem Einbau eine deutliche Lärmreduktion im Vergleich zum herkömmlichen Belag. Die Verbesserung geht so weit, dass mit dem Einbau des lärmarmen Belags die akustische Schallenergie auf einen Viertel reduziert werden kann. Zum Vergleich: Dies entspricht derselben Wirkung wie eine Verkehrsabnahme (durchschnittlicher Tagesverkehr) um drei Viertel.

Lärmschutz an der Quelle entspricht der Lärmschutzstrategie des Bundes, ist aber auch das Credo des Lärmschutzes im Kanton Luzern. Mit seiner flächendeckenden Wirkung überzeugt der lärmarme Belag auch in wirtschaftlicher Hinsicht. Die Wirtschaftlichkeit ist trotz (meist) kürzerer Lebensdauer gut. Ebenso ist in betrieblicher Hinsicht heute nicht mehr mit Einschränkungen zu rechnen. Deswegen ist der Einbau eines lärmarmen Belags als Massnahme zur Lärmreduktion und zur Aufwertung des Siedlungsgebiets bereits in zahlreichen Kantonen mittlerweile etabliert.

Auch im Kanton Luzern haben diverse Gemeinden im Rahmen der Lärmsanierung ihrer Gemeindestrassen einen lärmarmen Belag eingebaut. Die Erfahrungen damit sind gut. Aufgrund ihrer massiven Lärmreduktion haben lärmarme Beläge entsprechend eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung.