Grüne Vorstösse in Agglomeration und Gemeinden - Archiv 2013

Postulat für öffentliche AE Defibrillatoren für Kriens

Archiv: 1. August 2013

Bruno Bienz bittet den Krienser Gemeinderat in einer Interpellation vom 1. August 2013, zu prüfen, die Defibrillatoren-Standorte in Kriens auf der Gemeinde-Homepage zu veröffentlichen und die eigenen Standorte während 24 Stunden zugänglich zu halten und zu beschildern.

Der plötzliche Herztod zählt in den Industrie-Ländern leider immer noch zu den häufigsten Todesursachen. Dies zeigt auch eine aktuelle Studie der Weltgesundheitsorganisation.

Die Chance zu überleben wird erhöht durch Massnahmen, wie BLS (Basic Life Support) und der sofortige
Einsatz eines AEDs (Automated External Defibrillation) Defibrillators. Diese Geräte bieten die einzige Möglichkeit, das Herz bei einem Kammerflimmern wieder in einen normalen Rhythmus zu bringen. Eine solche lebensrettende Hilfe ist auch von Laien durchführbar. Entscheidend ist aber der Faktor Zeit

In Kriens sind wahrscheinlich zahlreiche AEDefibrillatoren vorhanden. Aber entweder weiss man nicht wo sie sind, oder sie sind nicht öffentlich 24 Stunden zugänglich. Wichtig wäre vor allem, dass die AED Geräte der Gemeinde jederzeit zugänglich sind. Auch an anderen zentralen Stellen (Hofmattplatz; Migros, Raiffeisenbank, usw.) sollten jederzeit einsetzbare AED-Geräte stationiert sein. Diese sind auch grösstenteils schon privat vorhanden. Es wäre sicher auch von grossem Vorteil für die Sanitätsnotrufzentrale 144, öffentlich zugängliche AEDefribillatoren zu haben, um dieStandorte bei einer laufenden Reanimation den Ersthelfern bekannt zu geben.

Rapperswil-Jona hat auf der Homepage die Standorte aller Defibrillatoren der Gemeinde erfasst. Dadurch werden die Überlebenschancen stark erhöht. Wichtig wäre auch, dass zumindest die gemeindeeigenen Defibrillatoren 24 Stunden zugänglich sind. Was in anderen Ländern bereits Standard ist.

Daher möchte ich den Gemeinderat bitten, zu prüfen:
  • Ob die bekannten AED-Standorte auf der Homepage der Gemeinde veröffentlicht werden können (analog Rapperswil-Jona).
  • Ob die gemeindeeigenen Standorte (Krauerhalle, Gemeindehaus, Badi, usw.) 24 Stunden zugänglich gemacht und beschildert werden können.