Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2011

Junge Grüne sagen JA zur Volksinitiative für den Schutz vor Waffengewalt

Archiv: 25. Januar 2011

Die Jungen Grünen Kanton Luzern beschliessen einstimmig die JA-Parole für die Eidgenössische Volksinitiative «für den Schutz vor Waffengewalt».

Die Jungen Grünen Luzern sind der Überzeugung, dass für den Erwerb und den Besitz von Schusswaffen strengere Richtlinien und eine einheitliche nationale Gesetzgebung bestehen soll. Insbesonde re die Abgabe der Armeewaffe nach der Rekrutenschule stellt ein unnötiges Risiko dar. Obwohl die Zahl der Unfälle, Suizide und Tötungen mit diesen Waffen verhältnismässig klein ist, können wir mit dieser Initiative Menschenleben retten. Die Armeewaffe zu Hause ist auch aus militärischer Sicht eine Sinnlosigkeit. Die Opfer dieser Regelung aus der Zeit des kalten Krieges sind oftmals Angehörige, wie die tragischen Fälle, welche in den letzten Jahren medial behandelt wurden, zeigen.

Diese Initiative ist die konsequente Ergänzung zu den Verschärfungen im Waffenrecht der letzten Jahre und definiert klar die Bedingungen für den Besitz und Erwerb von Waffen. Studien belegen die Wirksamkeit verschärfter Waffengesetzgebungen im Zusammenhang mit der Zahl der Suizide und Tötungen. Insbesondere Handlungen im Affekt können mit einer konsequenten Handhabung im Waffenrecht und einer strengeren Zulassung des Waffenbesitzes verhindert werden.

Wir empfehlen den Stimmbürgern deshalb ein «Ja» in die Urnen zu legen.