Grüne Vorstösse in Agglomeration und Gemeinden - Archiv 2011

Aufschub Ortsplanungsrevision 2010 / 2011

Archiv: 5. Januar 2011

Kriens: Bruno Bienz fordert namens der Grünen-Fraktion den Gemeinderat in einem dringlichen Postulat vom 5. Januar 2011 auf, die Gesamtrevision der Ortsplanung sofort zu stoppen und bis auf weiteres aufzuschieben.

Nachdem das Budget mit der Steuererhöhung vom Krienser Stimmvolk abgelehnt worden ist, braucht es neue Ideen und zusätzliche Sparanstrengungen. Bereits während der Budgetdebatte haben wir Grüne diverse Kosten hinterfragt. Unter anderem war auch die Ortsplanungsrevision ein Thema.

Die letzte Ortsplanung liegt noch nicht übermässig lange zurück. Es gibt keinen zwingenden Grund bereits jetzt wieder eine neue und sehr kostspielige Ortsplanung in Angriff zu nehmen. Notwendige Änderungen können und werden auch laufend mit Teilrevisionen vorgenommen. Daher ist die Grüne Fraktion der Meinung, dass sich der sehr kostspielige Prozess der Gesamtrevision momentan nicht lohnt und auch nicht aufdrängt.

Die anstehenden Veränderungen und Neuerungen stehen in keinem Verhältnis zu den anfallenden Kosten einer Gesamtrevision. Helfen sie mit Kosten von mehreren Fr. 100‘000 Franken zu sparen.

Wir fordern den Gemeinderat auf, die Gesamtrevision der Ortsplanung sofort zu stoppen und bis auf weiteres aufzuschieben.