Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2010

Generalversammlung 2010

Archiv: 8. Juni 2010

Gestern Abend fand im Rössli ess-kultur Wolhusen die Generalversammlung der Grünen Kanton Luzern statt, zu welcher sich 32 Mitglieder einfanden. Der Veranstaltungsort wurde bewusst gewählt, wollen doch die Grünen bei den nächsten Kantonsratswahlen im Frühling 2011 auch im neuen Wahlkreisverbund Willisau-Entlebuch stärker präsent sein.

Die Generalversammlung verabschiedete mit überwältigendem Mehr das von einer Arbeitsgruppe erstellte Integrationspapier. Es soll für umfassende Integration statt «fördern und fordern» und für Chancengerechtigkeit statt Chancengleichheit stehen. Das Papier nennt in diversen Themenfeldern Grundsätze, Leitgedanken und Handlungsbedarf und soll als Grundlage für weitere politische Forderungen dienen. Annemarie Sancar, die renommierte Berner Expertin für Migrationspolitik, erläuterte wissenschaftliche Hintergründe zum Thema und brachte weitere Gedankenanstösse zum Positionspapier ein.

Die Co-Präsidentinnen Monique Frey und Katharina Hubacher blickten weiter auf ein spannendes und ereignisreiches Jahr zurück. Als dessen Höhepunkte sind sicher die Kandidatur von Katharina Hubacher bei den Regierungsratsersatzwahlen sowie die Einreichung der Initiative zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung zu nennen. Anschliessend wurden in einem Ausblick auch bereits die Kantonsratswahlen 2011 eingeläutet.

Die Generalversammlung verabschiedete die langjährige Buchhalterin Claudia Schnieper. In der Person von Bernard Clalüna konnte ein kompetenter Ersatz gefunden werden. Neben diversen weiteren Verabschiedungen wurden Bernard Clalüna, Christian Hochstrasser und Patrick Schaller einstimmig neu in den Vorstand gewählt und die bisherigen Mitglieder bestätigt. Per Juni 2010 besteht der Vorstand der Grünen Kanton Luzern aus folgenden Mitgliedern: Jozef Bodlak, Ali Celik, Bernard Clalüna, Philipp Federer, Raphael Fischer, Brigitte Germann, Christian Hochstrasser, Samuel Kneubühler, Trudi Roversi, Patrick Schaller, Louis Schelbert, Michael Töngi sowie die Co-Präsidentinnen Monique Frey und Katharina Hubacher.