Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2006

Doch kein Umzug der BOA - aber das Thema bleibt aktuell!

Archiv: 22. Dezember 2006

Am 22. Dezember 2006 sollte, wie allgemein bekannt war, die Boa endgültig ihre Tore schliessen. JUSO und Junge Grüne planten aus diesem Anlass einen Auszug mit Musik, der auf den Europaplatz führen und mit einem Konzert vor dem KKL abgeschlossen werden sollte.

Medienmitteilung Junge Grüne Luzern

Angesichts der überraschenden Ereignisse der letzten Tage wird diese Aktion nicht wie geplant stattfinden. Dennoch bleibt die Problematik des Verdrängens von Alternativkultur, Randgruppen und Jugendlichen aus dem Stadtzentrum aktuell. Anstelle des Umzugs werden wir einen Apéro in der Boa veranstalten, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Wenige Tage vor der als unabwendbar betrachteten Schliessung des Kulturzentrums Boa kam die Kehrtwende: Die Post soll das Gebäude im Baurecht erhalten, bis der Grosse Stadtrat entschieden hat und die Post mit dem Umbau beginnen will, soll das Kulturzentrum geöffnet bleiben. JUSO und Junge Grüne freuen sich darüber, dass die Boa noch nicht verschwindet, und verzichten deshalb auf den für Samstag, 23. Dezember 2006, geplanten symbolischen Umzug auf den Europaplatz: Für eine Trauerprozession zu Ehren der Boa ist es noch zu früh.

Ungeachtet des Aufschubes der Schliessung der Boa bleiben aber unsere Anliegen aktuell: Ob es eine Übergangslösung bis zur Eröffnung des Kulturwerkplatzes Süd geben wird, ist nach wie vor völlig offen. Wir erwarten noch immer, dass die Stadt Hand bietet zu einer Lösung, welche die zeitliche Lücke - nun voraussichtlich noch gut ein Jahr - für die Alternativkultur schliesst.

Erst recht aktuell bleibt die grundlegende Problematik einer Stadtentwicklung, welche einseitig auf finanziell lukrative Nutzungen setzt: Eigentumswohnungen für Gutbetuchte, Dienstleistungsbetriebe, Kultur für etablierte Bevölkerungsschichten und Angebote für Touristen verdrängen andere Nutzungen und Anliegen aus der Stadt: Der Boa-Ersatz kommt nicht nur zufällig im Krienser Industriegebiet zu stehen, die Diskussion, welche Bevölkerungskreise sich im städtischen öffentlichen Raum (Europaplatz, Vögeligärtli) aufhalten dürfen, ist in vollem Gang.

JUSO und Junge Grüne laden deshalb alle Interessierten ein, am Samstag um 15.00 Uhr in die Boa zu kommen. Statt des Umzugs wird ein Apéro stattfinden: Wir wollen feiern, dass die Boa noch nicht geschlossen wird, und gleichzeitig daran erinnern, dass damit die Verdrängung von Alternativkultur und Randgruppen aus der Stadt keineswegs aufgehoben ist.