Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2006

Initiative für eine kinder- und elternfreundliche Stadt eingereicht

Archiv: 5. Juli 2006

Medienmitteilung Grünes Bündnis Stadt Luzern

Das Grüne Bündnis und die jungen grünen der Stadt Luzern reichen die Unterschriften für die kürzlich lancierte Volksinitiative für eine kinder- und elternfreundliche Stadt am Mittwoch 5. Juli ein. Das Initiativkomitee trifft sich um 16.00 Uhr mit dem Paket der weit über 1000 gesammelten Unterschriften beim Haupteingang vor dem Stadthaus. Engagierte Eltern begleiten das Komitee mit ihren Kindern bei der Uebergabe dieser städtischen Volksinitiative.

Für eine städtische Volksinitiative braucht es mindestens 800 beglaubigte Unterschriften. Diese müssen innerhalb von 8 Wochen gesammelt und eingereicht sein. Die Initiative wurde am 6. Mai lanciert. Das GB und die jungen grünen hatten das gesetzlich vorgegebene Kontingent von Unterschriften schon Anfang Juni gesammelt. Die Initiative fand bei der Bevölkerung eine breite Unterstützung. Heute liegen 1200 beglaubigte Unterschrften vor; weitere 150 müssen vom Büro für Wahlen und Abstimmungen noch kontrolliert und beglaubigt werden.

Die Initiative hat zum Ziel, dass die Stadt Luzern kinder- und elternfreundlich wird. Sie verlangt, dass die Stadt das Angebot für Kinderbetreuung ergänzt, sodass Väter und Mütter Familien- und Erwerbsarbeit kombinieren können. Um dieses Anliegen umzusetzen, verlangen die InitiantInnen, dass die Gemeindeordnung mit einem Artikel ergänzt wird, der folgende Punkte beinhaltet:
  1. Die Stadt Luzern soll die Kombination von Familien- und Erwerbsarbeit für Väter und Mütter fördern.
  2. Dazu soll sie ein qualitativ gutes Angebot von Kinderbetreuungsplätzen für Vorschul- und Schulkinder anbieten. Dieses soll sich nach der ausgewiesenen Nachfrage richten. Die Stadt kann in dieser Sache auch mit privaten Anbietern zusammen arbeiten.