Artikel und Pressemitteilungen - Archiv 2006

Bildung 2 x JA, Ladenschluss 2 x NEIN

Archiv: 18. April 2006

Die Jungen Grünen Luzern (jgrüne) haben an ihrer Mitgliederversammlung vom 7. April 2006 einstimmig und ohne Enthaltungen die Ja-Parole zu den beiden Bildungsvorlagen vom 21. Mai 2006 beschlossen. Beim Ladenschlussgesetz sind sie für 2 x Nein.

Medienmitteilung Junge Grüne Luzern

Die jgrünen begrüssen die beiden Bildungsvorlagen als Schritte hin zu einer gut gebildeten Gesellschaft mit gleichen Chancen für alle. Der neue Bildungsrahmenartikel in der Bundesverfassung trägt dazu bei, von Genf bis St. Gallen ein gleichermassen attraktives Bildungsangebot anbieten zu können. Wettbewerb zwischen den Kantonen mag in gewissen Bereichen sinnvoll sein, die jgrünen sind froh, dass die offizielle Schweiz erkannt hat, dass das Gebiet der Bildung nicht der richtige Ort dafür ist. In diesem Sinne freuen sich die jgrünen auch über die Revision des kantonalen Berufs- und Weiterbildungsgesetzes. Es ist wichtig, dass auch in diesem Bereich die notwendigen Anpassungen an die neue Gesellschafts- und Gesetzeswirklichkeit durchgeführt werden können. Schluss mit dem Stuss!

Im Gegenzug wehren sich die jgrünen gegen eine Änderung des Ruhetags- und Ladenschlussgesetzes. Beide Varianten sind unnötig lang und allem voran unsozial. Sie sollen längeres Einkaufen auf Kosten der Angestellten möglich machen, ohne dabei irgendwem wirklich gedient zu haben. Die einen müssten unattraktive Arbeitszeiten akzeptieren, und die anderen hätten mehr Zeit zum Einkaufen. Das heisst aber noch lange nicht, dass dadurch mehr Geld ausgegeben wird und die Umsätze der Geschäftsbesitzer steigen. Die Änderungen des Ruhetags- und Ladenschlussgesetzes würden einigen wenigen Vorteile bringen, alle anderen hätten das Nachsehen.

Die jgrünen sagen somit 2x Nein und sehens so: kein Ladenschluss, das ist ein Stuss!