Grüne Vorstösse im Kantonsparlament Luzern - Archiv 2005

Unterstützung in Härtefällen

Archiv: 8. September 2005

Postulat von von Adrian Borgula, namens der GB-Fraktion

Wir beauftragen den Regierungsrat, einen ausreichenden Kredit für die Abfederung von Härtefällen für Geschädigte durch das August-Hochwasser bereit zu stellen. Der Kredit soll in der Höhe den Geldern entsprechen, die auf Grund der Sammlung der Glückskette Schweiz in den Kanton Luzern fliessen werden.

Die Diskussion um die Bewältigung der Unwetterschäden ist derzeit eher technisch geprägt. Die direkt betroffenen Menschen drohen dabei teilweise in Vergessenheit zu geraten. Zum Glück sind die meisten Schäden versichert und können entsprechend abgegolten werden. Andererseits stehen viele Menschen auf Grund der Schäden vor sehr schwierigen Situationen, namentlich wenn es darum geht, ein zerstörtes oder stark geschädigtes Kleinunternehmen wieder aufzubauen. Ein Härtefall-Fonds soll hier die Möglichkeit bieten in sozialen und ökonomischen Härtefällen auch finanzielle Unterstützung zu gewähren oder Anschub- und Überbrückungskredite zu leisten. Damit können auch die Gemeinden entlastet werden, da gerade Gemeinden in stark geschädigten Gebieten mit der Wiederinstandstellung der Infrastruktur stark in der Pflicht stehen.