Grüne Vorstösse im Kantonsparlament Luzern - Archiv 2005

Sofortmassnahmen gegen die Lehrstellenkrise bei Schulabgänger/innen

Archiv: 7. März 2005

Postulat von Louis Schelbert, namens der GB-Fraktion

Wenn trotz aller Appelle an die Wirtschaft junge Schulabgänger und -abgängerinnen riskieren, von der Gesellschaft und ihrem Beschäftigungssystem ausgeschlossen zu werden, stehen wir vor ernsthaften Problemen, die nach Sofortmassnahmen verlangen. Sicher ist primär die Wirtschaft gefragt, um ein genügendes Angebot an geeigneten Ausbildungsplätzen in der beruflichen Grundbildung zur Verfügung zu stellen.

Mit einem Bildungsauftrag versehene Brückenangebote und schulische Angebote bieten weitere Chancen, zielgerichtet das Problem zu entschärfen. Sie helfen vermeiden, dass viele Jugendliche aus der Bahn geworfen werden, nur weil sie im falschen Moment aus der Schule kommen. Wenn Angebot und Nachfrage auf dem Lehrstellenmarkt später wieder besser spielen, können solche antizyklisch eingesetzten Angebote wieder zurückgefahren werden.

Wir verlangen, dass
  1. der Kanton Luzern zusätzliche Lehrstellen zur Verfügung stellt,
  2. der Kanton die Gemeinden anhält, ebenfalls zusätzliche Lehrstellen zu schaffen,
  3. die Brückenangebote einen klaren Bildungsauftrag erhalten (z. B. anerkanntes Basislehrjahr) und
  4. die Angebote an Wirtschafts- und Fachmittelschulen sofort ausgebaut werden.